Was ist das LFT?

Was ist das LFT?

Das Lesbenfrühlingstreffen ist ein bundesweites Lesbentreffen, das jedes Jahr zu Pfingsten in einer anderen Stadt stattfindet. Hunderte Lesben und Lesben* kommen zusammen und diskutieren, singen, tanzen, lachen, kochen, essen gemeinsam, begegnen und vernetzen sich. Das Treffen ist nicht-kommerziell und wird ehrenamtlich von unterschiedlichen Vereinen ausgerichtet. Der Verein Lesbenfrühling e.V. unterstützt bei der Organisation.

Auf dem Lesbenfrühlingstreffen, kurz LFT, finden zahlreiche Workshops und kulturelle Angebote statt. Die Räume sind barrierefrei. Die politische Struktur des LFT ist basisdemokratisch. Das beschlussfassende Organ ist das Abschlussplenum.

1972 trafen sich zum ersten Mal Lesben an Pfingsten. Seit dem hat das LFT in vielen Städten stattgefunden, das Leben vieler bereichert und kommt nun 2019 wieder einmal nach Köln.

Weitere Infos unter www.lesbenfrühling.de oder auf wikipedia

Beschlüsse

  1. Faschistischen und pädophilen Lesben wird die Teilnahme am Lesbenfrühlingstreffen untersagt.
  2. Das LFT darf nur stattfinden, wenn die Veranstaltungsräume rolligerecht sind.
  3. Die Räume des Tagesprogramms sind rauch- und alkfrei.
  4. SM-Performances dürfen nur angekündigt und in separaten Räumen stattfinden.
  5. SM-Workshops sind als solche im Programmheft zu kennzeichnen.
  6. Die Orgagruppen sind aufgefordert die (vorläufigen) Abschlüsse der LFT-Finanzen zu veröffentlichen.
  7. Es sollten Ruheräume und/oder separate Räume bereitgestellt werden z.B. für Migrantinnen, alte Lesben, junge Lesben, Krüppellesben…
  8. Im Rahmen der Abendveranstaltungen findet eine rauch- und alkfreie Disco statt, wenn es zwei Veranstaltungen gibt.
  9. Sextoys sind in einem Extra Raum oder hinter Wänden gekennzeichnet zu verkaufen.
  10. Das Geld aus dem Asyl-Topf soll den aktiven Lesben aus osteuropäischen Ländern zu Gute kommen, damit die Frauen zum LFT kommen können.
  11. Das LFT konzentriert sich auf lesbische Veranstaltungsthemen. Das sind sowohl lesbenpolitische Themen, als auch Themen aus unserem lesbischen Lebensalltag.
  12. Abschlussplena werden protokolliert und alle gültigen bindenden Beschlüsse werden veröffentlicht auf den Websites und im Programmheft der zukünftigen LFTs.