Programm

Programm

Freitag, 7. Juni 2019 ab 21 Uhr

Zwei Sänger*innen geben sich an diesem Abend die Gitarren in die Hand. Zuerst wird Lisarrr auftreten. Lisarrr macht Rotzpop mit Gitarre über alles was wütend macht und bewegt: Gegen Mansplaining und christlichen Fundamentalismus, für mehr (queere) Liebe und körperliche Selbstbestimmung, für Arbeitsverweigerung und gegen Hamsterräder. Das Persönliche ist politisch!

https://www.facebook.com/Lisarrriot/https://external.fdtm2-1.fna.fbcdn.net/safe_image.php?d=AQCIkSFVb2PnXBpQ&w=540&h=282&url=https%3A%2F%2Fforevergay.files.wordpress.com%2F2018%2F06%2Flisarrr02.jpg&cfs=1&upscale=1&fallback=news_d_placeholder_publisher&sx=0&sy=166&sw=720&sh=376&_nc_hash=AQDeZK-S10wzpFir

 

Foto: Rose Benninghoff

 

Im Anschluss dürfen wir Kordula Völker begrüßen. Seit vielen Jahren bereichert sie als „Wortefinderin“ mit Gesang und Gitarre, mit Witz und Gefühl, mit lauten und leisen Tönen, auf Deutsch und auf Englisch die Lesbenwelt.

https://www.kordulavoelker.de

 

 

 

Samstag, 8. Juni 2019 ab 19 Uhr

„Wo sind die Lesben?“ Dieser Frage gehen sechs musizierende, spielende und textende Lesben auf den Grund. Die Cis*stars bieten mit ihren humorvollen, kabarettistischen und musikalischen Elementen einen eigenen Blickwinkel in die Debatte um lesbische Sichtbarkeit.

Zwischen Jobcenter und Wohnprojekt, Dyke*March und polyamorösen Kleinanzeigen, veganer Haar- und hakender Steh-Klo-Spülung suchen und finden sie lesbisches Leben in großer Vielfalt.

https://www.facebook.com/events/1983346088600570/

 

Zu späterer Stunden heizt uns dann das Kölner Rock’n Röllchen-Trio Abends mit Beleuchtung ein. Gerne kleiden sie alte Songs in neue Gewänder. Dabei wird karikiert, gnadenlos enttarnt und auch mal völlig anders interpretiert. Ihr seid herzlich eingeladen mitzusingen, zu tanzen und zu lachen.

http://www.abendsmitbeleuchtung.de

 

Sonntag, 9. Juni 2019 ab 19 Uhr

 

Die Akustik-Cover-Band Copy & Taste bekannte Songs verschiedenster Genre und Zeitzonen mit viel „taste“ in etwas Neues. Dabei bedient sich das Duo nicht nur ihrer Stimmen und ihres griffigen Gitarrenspiels, sondern nutzen Effektpedale, Loops und Drummpads. Ihre Rhythmen laden ein zum Mittanzen. Der einen oder anderen dürfte dies noch von 2017 bekannt sein, als die Beiden beim LFT in Kiel spielten.

https://de-de.facebook.com/CopyandTasteKoeln/

 

 

Zartschmelzend wie Schokolade und feurig wie Chili – das ist Choco con Chili aus Köln. Sie verzaubern ihre Zuhörerinnen mit einem einzigartigen Repertoire an Melodien und traditionellen Liedern aus verschiedenen Kontinenten sowie eigenen Kompositionen. Ebenso vielseitig ist auch die Auswahl ihrer Instrumente – Akkordeon, Gesang, Ukulele, Violine und verschiedene Percussionsinstrumente – mit der sie ihre musikalische Weltreise antreten.

http://www.chococonchili.de

 

 

Jeden Abend…

…gibt es außerdem noch die Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen. Dies sind unsere D-Janes:

Es ist nicht ihr erstes LFT: Als europaweit bekannte DJane und Kölner Aktivistin für lesbische Sichtbarkeit wird euch Inge Linne zeigen, dass Rhythmus ihr Charme ist. In Köln veranstaltet sie regelmäßig Lesbenpartys und Konzerte. Sie freut sich auf ihr Heimspiel mit Balkan Beats, Elektro Swing und feinster Popmusik.

 


Bereits im letzten Jahr hat DJane Eléni den Lesben mächtig eingeheizt. Mit geschmeidigen Übergängen und ihrem Mix aus Ballroom-Dancing, Classix, Club, Pop, Latin und Balkansound hat sie auch ihre Sonderschicht gemeistert und dabei Frauen jeden Alters und jeder Nationalität auf die Tanzfläche gelockt. Eléni ist in der europäischen Lesben-Szene eine gefeierte DJane, Veranstalterin und Aktivistin. Sie lebt und arbeitet in München, wo sie die regelmäßige Frauen-Event-Reihe „,DJane’s Delight“ veranstaltet und sich für die Rechte von LGBTIQ*-Rechte einsetzt.

Änderungen im Programmablauf können nicht ausgeschlossen werden.