Plena

Plena

Es gibt drei Plena während des LFTs. Alle Plena finden in der Turnhalle statt.

Eröffnungsplenum Sa 10 Uhr – 11.30 Uhr

Zum Start des Lesbenfrühlingstreffens findet das Eröffnungsplenum statt. Dort stellt sich das Orga-Team vor, Grußworte werden gesprochen, der LF e.V. bekommt das Wort und die wichtigsten Infos der aktuellen Orga werden weitergegeben. Die Orga aus Göttingen wird erneut auf die Bühne kommen und das finanzielle Ergebnis ihres LFTs verkünden. Zum Schluss wird das L*FT feierlich eröffnet.

Mittelplenum So 13.30 Uhr – 15.00 Uhr

Hier kann Feedback zum laufenden LFT geäußert werden, so dass unter Umständen noch nachgebessert werden kann. Die Orga hat die Möglichkeit aktuelle Informationen an das Plenum weiterzugeben.
Wenn eine auf dem Abschlussplenum einen Beschluss für künftige LFTs abstimmen lassen will, muss dieser hier eingebracht und diskutiert werden. Die Beschlussvorlage muss dann bis Sonntag 18 Uhr für alle gut sichtbar an den Infotafeln und an dem Eingang zur Turnhalle ausgehängt werden, damit alle die Möglichkeit haben, sich bis zum Abschlussplenum Gedanken darüber zu machen.

Abschlussplenum Mo 10 Uhr – 13 Uhr

Zum Abschlussplenum kommen alle Lesben und Lesben* noch einmal zusammen. Die Teilnehmerinnen* können noch einmal ein Feedback geben. Die Orga hat die Möglichkeit zu reagieren und auch eine erste Bilanz zu ziehen – auch in Hinblick auf die Besucherinnenzahlen und Finanzlage. Im Anschluss verabschiedet sich die Orga.
Nun wird über die Beschlussvorlagen , die bereits im Mittelplenum vorgestellt, diskutiert und danach ausgehängt wurden , abgestimmt. Alle Teilnehmerinnen des Abschlussplenums sind mit einer Stimme stimmberechtigt. Ein Veto aus dringendem begründetem Anlass ist möglich. Es verpflichtet dann die Vetogeberin eine Arbeitsgruppe über das Jahr hin zu bilden und einen Gegenvorschlag auszuarbeiten. Dieser kann dann erst auf dem nächsten Abschlussplenum entschieden werden. Solange gilt der vorher gewählte Beschluss als nicht gültig. Auf dem Abschlussplenum kann auch über Empfehlungen an kommende Orgagruppen abgestimmt werden. Diese sind dann als Meinungsbild zu sehen, während die Beschlüsse für die kommenden Orgateams verbindlich sind. Beschlüsse sind so lange gültig, bis sie von einem Abschlussplenum abgewählt werden.
Auf dem Abschlussplenum wird außerdem nach Lesben/Lesben* gesucht, daran interessiert sind, selbst ein LFT auszurichten. Hier ist der Ort an dem sich alle melden können, die sich entscheiden oder zumindest vorstellen können, eines der nächsten Treffen zu organisieren.

Die Entscheidungsstrukturen des LFTs sind ein gewachsener Prozess von über 40 Jahren, der immer wieder weiterentwickelt wird. Es ist eine Besonderheit dieses Treffens, dass wir über unsere Strukturen selber entscheiden. Dabei orientieren wir uns nicht an vorgegebenen Strukturen aus dem gesamtgesellschaftlichen Alltag, sondern an Strukturen, die wir für respek- und sinnvoll halten. Dies ist ein Ort jenseits des patriachalen Alltags, an dem Visionen und Wünsche im Miteinander und politische Praxis ausprobiert und weiterentwickelt werden können

Translate »